alle hautkrankheiten von A-Z
Home

Pocken

Informationen zur Hautkrankheit Pocken

Die Pocken (auch Blatterngenannt) sind eine durch Viren verursachte lebensgefährliche Infektionskrankheit. Zudem sind Pocken hochgradig ansteckend.

Man unterscheidet zwischen gefährlichen echten Pocken (Variola vera) und die harmlosen weißen Pocken (Variola minor). Bei dieser Hautkrankheit treten charakteristische Hautveränderungen auf.

Zunächst treten Fieber, Kreuz- und Gliederschmerzen sowie Entzündung der Atemwege auf. Diese typischen Grippesymptome halten ca. zwei bis vier Tage an.

Anschließend bilden sich rötliche und stark juckende Bläschen (auch Papeln genannt). Es entstehen daraus mit Eiter gefüllte Pusteln, die schließlich verkrusten.

Im späteren Stadium sind Fieber mit geistiger Verwirrtheit, Desorientierung und Wahnvorstellungen symptomatisch.

Tödlich sind die schwarzen Pocken (Variola haemorrhogica). Innerhalb kurzer Zeit kommt es zu innerlichen Blutungen, an denen die Infizierten sterben. Weniger gefährlich sind die weißen Pocken (Variola minor).

Heutzutage gibt es eine Schutzimpung gegen Pocken. Die Pockenkrankheit ist zuletzt 1977 in Somalia aufgetreten. 1980 erklärte die WHO die Welt als pockenfrei.


Werbung


(c) 2006 by alle-hautkrankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum