Start Hautkrankheiten Impressum
alle Hautkrankheiten von A-Z

Melanom

Informationen zur Hautkrankheit Melanom

Unter einem Melanom (auch schwarzer Hautkrebs genannt) versteht man einen bsartigen Tumor. Zu intensive UV-Strahlung vor allem bei hellhutigen Menschen knnen zu Melanomen fhren. Vor allem Sonnenbrnde in der Kindheit begnstigen die Bildung von Melanomen. Personen, die zur Melanom-Risikogruppe gehren, sollten Leberflecken am Krper und deren Entwicklungen genauestens beobachten. Nimmt ein solcher Fleck an Gre zu, verndert er sich ansonsten in Farbe und Struktur, juckt oder blutet er unangenehm, dann ist Hste Eile geboten und der Gang zum Hautarzt unabdingbar. Denn nur rechtzeitig erkannte Melanome lassen sich gut behandeln. Festgestellte Melanome mssen operativ entfernt werden. Vorsorglich sollten gefhrdete Personen regelmig den Hautarzt zur Kontrolle von Leberflecken aufsuchen.

Ursachen

Das Melanom ist eine Form von Hautkrebs, die durch die bsartige Transformation von Melanozyten verursacht wird, den Zellen, die fr die Produktion von Hautpigmenten verantwortlich sind. Die genauen Ursachen fr die Entwicklung von Melanomen sind komplex und umfassen eine Kombination von genetischen Faktoren und UV-Strahlungsexposition, insbesondere durch bermige Sonnenexposition oder das Nutzen von Sonnenbnken.

Symptome

Melanome prsentieren sich oft als unregelmige, dunkle Flecken oder Leberflecke auf der Haut, die sich im Laufe der Zeit verndern knnen. Sie knnen auch in bisher gesunden Hautregionen auftreten oder aus bestehenden Leberflecken entstehen. Es ist wichtig, auf Vernderungen in Form, Farbe, Gre oder Oberflche von Hautlsionen zu achten, da dies auf ein Melanom hinweisen kann.

Diagnose

Die Diagnose eines Melanoms erfolgt durch eine dermatologische Untersuchung und gegebenenfalls eine Hautbiopsie. Eine sorgfltige Beurteilung von Hautlsionen und eine histologische Untersuchung des Gewebes sind entscheidend, um die Diagnose zu besttigen und das Stadium des Melanoms festzustellen.

Behandlungsformen

Die Behandlung von Melanomen hngt vom Stadium der Erkrankung ab. Frhzeitig erkannte Melanome knnen oft durch chirurgische Entfernung erfolgreich behandelt werden. In fortgeschritteneren Stadien knnen zustzliche Therapien wie Immuntherapie, zielgerichtete Therapie und Strahlentherapie erforderlich sein. Die Behandlung sollte immer individuell auf den Patienten abgestimmt werden.

Hufigkeit

Melanome sind weltweit auf dem Vormarsch und gelten als eine der hufigsten Formen von Hautkrebs. Menschen mit heller Haut und einer Geschichte von bermiger Sonnenexposition haben ein hheres Risiko, an Melanomen zu erkranken. Es kann jedoch in jedem Alter und bei Menschen aller Hauttypen auftreten.

Prvention

Die Prvention von Melanomen umfasst Manahmen wie das Tragen von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, das Vermeiden von bermiger Sonnenexposition, insbesondere whrend der Mittagssonne, das Tragen schtzender Kleidung und das regelmige berprfen der Haut auf verdchtige Vernderungen. Frherkennung spielt eine entscheidende Rolle bei der Vermeidung fortgeschrittener Melanome. Melanom ist eine ernsthafte Form von Hautkrebs, die frhzeitig erkannt und behandelt werden sollte. Die Einhaltung von Vorsichtsmanahmen zur Hautpflege und regelmige Hautuntersuchungen knnen dazu beitragen, das Risiko zu minimieren und die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung zu erhhen.